Brandon Stone geboren in Tyflis (Georgien) hatte bereits im Kindesalter nur die eine Leidenschaft - MUSIK. In seiner Heimat wurde er durch den Gewinn des Grand-Prix 1993 zum vielumjubelten Star und machte sich vor allem als Texter und Songwriter einen Namen. Dabei führte ihn sein Weg in die USA und nach Deutschland und er errang beim angesehenen “Big-Apple-Festival” in New York einen ersten Überraschungserfolg. Besondere Anerkennung erfuhren dabei seine eigenen gefühlvoll arrangierten und von ihm selbst interpretierten Kompositionen und sein überragendes Talent führte zu internationaler Anerkennung.

Die Theorie lernte Brandon an der Berliner Musikhochschule “Hans Eisler”, an der er zwischen 1997 und 2001 Jazz-Piano studierte. Sein großes Talent als Interpret, Pianist, Komponist, Texter und Produzent nicht unentdeckt. Bekannte Persönlichkeiten wie der Staranwalt Joel A. Katz (Mariah Carey, Whitney Houston, Tony Braxton) und Harry Hinde (der Entdecker von Shania Twain) nahmen Brandon als Protegé auf und förderten ihn in den USA bei seinen ersten vielbeachteten Produktionen als Künstler. In Nashville arbeitete er als einer der ersten deutschsprachigen Künstler in den angesehenen “eastirisstudios”.

Zurück in Deutschland sorgte Brandon Stone erstmalig 2001 für Aufsehen. Sein Titel “Peace to the World” wurde im Rahmen seines Auftrittes bei der “Hand in Hand for Children-Charity-Gala” im Berliner “Velodrom” gefeiert. Deshalb wurde der Titel zusätzlich als Bonustrack auf die Charity-2001-CD gekoppelt. Die auf Brandon aufmerksam gewordenen Redakteure von Sat-1 verpflichteten ihn diesen Titel Sylvester um 0.00 Uhr live am Brandenburger Tor, vor Millionen von Fernsehzuschauer zu performen.

Im direkten Anschluss produzierte Brandon das Album “Cosimaar X” und kreierte eine ganz neue innovative Stilrichtung, die von Brandon selbst als “NewPopChillout” bezeichnet wird. Weitere Produktionen mit Joyce De la Cruz, Pete Wyoming Bender, Liel, Pam Knight(Spike), Band Ohne Namen und vielen anderen Künstlern folgten.

Ab 2004 gelang Brandon der Durchbruch als Songwriter, Produzent und Komponist in Russland, der Ukraine, im Baltikum, sowie in fast allen ehemaligen Sowjet-Republiken, aber eben vor allem auch in seiner Heimat Georgien wo er als Sänger und Künstler wie ein Volksheld verehrt wird. Beim New-Wave-Contest (osteuropäischer Grand-Prix) 2005 startete Brandon für Spanien und errang den 4. Platz und wurde außerdem zum Publikums-Liebling gewählt.
So gewann z.B. 2007, wieder beim New-Wave-Contest sein Song „Ya Ne Poveriu“ den 1. Platz und die ehemalige Superstar-Kandidatin Francisca Urio kam für Deutschland dank Brandons Komposition in der gleichen Veranstaltung auf den 5. Rang. Bis jetzt ist Brandon Produzent und Lieferant unzähliger Hits und Charterfolge.

Somit hat Brandon bereits an die 2.000.000 Tonträger mit seinen Songs, Texten und Kompositionen verkauft und startet nun endlich als Künstler mit einer starken Songauswahl aus ca. 500 geschriebenen Titel durch.

„Here I Am“ ist nicht nur die 1. Single aus Brandons gleichnamigen Album, sondern das längst überfällige Statement eines Stars.

© Brandon Stone 2012